Jetzt kontaktieren

Tipps für eine stär­ke­re Kun­den­bin­dung in Ihrem Fit­ness­stu­dio

Tipps für eine stär­ke­re Kun­den­bin­dung in Ihrem Fit­ness­stu­dio – Pro­fi­tie­ren Sie jetzt von den wich­tigs­ten Tipps für eine dau­er­haf­te Kun­den­treue!

Mit­glie­der­bin­dung und Kun­den­zu­frie­den­heit

Tipps für eine stär­ke­re Kun­den­bin­dung in Ihrem Fit­ness­stu­dio – Mit­glie­der­bin­dung ist eines der wich­tigs­ten Aspek­te eines erfolg­rei­chen Fit­ness­un­ter­neh­mens. Denn Fakt ist, neue Mit­glie­der zu gewin­nen ist meist teu­rer als alte zu bin­den. Das liegt unter ande­rem dar­an, dass zufrie­de­ne Mit­glie­der mit grö­ße­rer Wahr­schein­lich­keit ein Fit­ness­stu­dio wei­ter­emp­feh­len. Kun­den­zu­frie­den­heit und eine star­ke Kun­den­bin­dung ste­hen des­halb in engem Zusam­men­hang mit Neu­kun­den­ge­win­nung. Aber so plau­si­bel es klingt, Mit­glie­der durch Zufrie­den­heit zu bin­den, so schwer kann es sein, die­se Idee in die Pra­xis umzu­set­zen. Des­halb haben wir ein paar Stra­te­gi­en und Tipps für eine stär­ke­re Kun­den­bin­dung in Ihrem Fit­ness­stu­dio zusam­men­ge­stellt, die sich lang­fris­tig aus­zah­len kön­nen.

5 Tipps für eine stär­ke­re Kun­den­bin­dung in Ihrem Fit­ness­stu­dio: 

Tipp 1: Leis­ten Sie Bezie­hungs­ar­beit!

Tipps für eine stärkere Kundenbindung in Ihrem Fitnessstudio - Kontakte zu den Kunden pflegen

Es mag banal klin­gen, aber Bezie­hun­gen sind nun­mal Bezie­hun­gen. Egal, ob pri­vat oder geschäft­lich. Und wie in jeder Bezie­hung ist Arbeit gefragt, wenn man sie ver­bes­sern will. Für eine bes­se­re Mit­glie­der­bin­dung soll­ten Sie daher die Bedürf­nis­se und Wün­sche Ihrer Kun­den ken­nen. Des­halb ist es einer der wich­tigs­ten Tipps für eine stär­ke­re Kun­den­bin­dung in Ihrem Fit­ness­stu­dio, dass Sie Ihre Kun­den wie­der ken­nen­zu­ler­nen.

Annah­men rei­chen hier nicht aus. Wer­ten Sie aus, wer denn eigent­lich wirk­lich Ihr Fit­ness­stu­dio besucht.

Vega­ne Yoga-Göt­tin­nen? Body­buil­der auf Paleo-Diät? Kar­rie­re­frau­en? Mara­thon lau­fen­de Mana­ger? Oder doch Senio­ren, die etwas gegen ihre Rücken­schmer­zen tun wol­len? Für jeden Ein­zel­nen bedeu­ten Gesund­heit und Fit­ness etwas völ­lig ande­res.

Indem Sie Para­me­ter wie Alters­grup­pe, Geschlecht und sozio­öko­no­mi­schen Sta­tus bestim­men, kön­nen Sie das Ange­bot Ihres Clubs ganz auf die indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se Ihrer Mit­glie­der abstim­men. Wenn Sie bei­spiels­wei­se fest­stel­len, dass Ihre Mit­glie­der zwi­schen 9 und 17 Uhr arbei­ten, wäre eine Mög­lich­keit, die Öff­nungs­zei­ten anzu­pas­sen und ins­ge­samt fle­xi­bler zu gestal­ten. Das macht es Ihren Mit­glie­dern mög­lich, ihr Trai­ning leich­ter in ihren All­tag zu inte­grie­ren. Falls Sie fest­stel­len, dass Ihr Fit­ness­stu­dio vor­wie­gend von Senio­ren  genutzt wird, soll­ten Sie even­tu­ell dar­über nach­den­ken, anstatt auf inten­si­ve HIT-Trai­nings eher auf funk­tio­nel­les Trai­ning oder Yoga-Stun­den zu set­zen.

Tipp 2: Machen Sie Ihre Ein­rich­tung zu einer Life­style Mar­ke für opti­ma­le Mit­glie­der­bin­dung

Tipps für eine stärkere Kundenbindung in Ihrem Fitnessstudio - Studio zu einem hippen Ort machen

Spä­tes­tens seit dem Erfolg von Bou­tique Fit­ness ist klar, Mar­ken­bil­dung ist eine der bes­ten Stra­te­gi­en, um lang­fris­tig die Mit­glie­der­bin­dung in Fit­ness­clubs zu ver­bes­sern. So konn­ten bekann­te Bou­tique Fit­ness Model­le Kun­den ganz ohne Ver­trä­ge, son­dern allein durch ihr Kon­zept, bin­den. Fit­ness und Gesund­heit sind inter­es­sant für vie­le und gera­de klei­ne Stu­di­os kön­nen davon pro­fi­tie­ren, wenn sie ihren Mit­glie­dern mehr als nur gutes Trai­ning, son­dern eine Mar­ke bie­ten, mit der sich die Mit­glie­der iden­ti­fi­zie­ren kön­nen. Den­noch schre­cken vie­le davor zurück, obwohl es ins­be­son­de­re im digi­ta­len Zeit­al­ter vie­le güns­ti­ge Mög­lich­kei­ten gibt, den eige­nen Club online zu bewer­ben, dabei eine Com­mu­ni­ty auf­zu­bau­en und die eige­ne Life­style Mar­ke zu eta­blie­ren. Aber war­um eigent­lich?

Ein Grund dafür könn­te sein, dass für das Erstel­len einer erfolg­rei­chen Life­style Mar­ke eini­ge schwe­re Fra­gen beant­wor­tet wer­den müs­sen: Was ist Ihre Visi­on? Wie heben Sie sich von Ihrer Kon­kur­renz ab? Was macht Sie ein­zig­ar­tig? Wer gehört zu Ihrer Ziel­grup­pe?

Es lohnt sich, sich Zeit zu neh­men, um sich die­sen Fra­gen zu stel­len, denn so kön­nen Sie eine lang­fris­ti­ge Stra­te­gie ent­wi­ckeln, die Ihren Club auch nach­hal­tig zum Erfolg führt.

Sind nun die grund­sätz­li­chen Din­ge ein­mal geklärt, beginnt der span­nen­de Teil: Wer­den Sie krea­tiv! Ent­wer­fen Sie Ihr eige­nes Logo, legen Sie Ihre Kern­bot­schaf­ten fest und fin­den Sie eine Stim­me, die die Phi­lo­so­phie Ihres Clubs wider­spie­gelt. Dabei ist es beson­der wich­tig, Ihrer Mar­ke treu zu blei­ben und kei­ne wider­sprüch­li­chen Bot­schaf­ten zu sen­den. Um die­se Kon­sis­tenz sicher­zu­stel­len und ande­re Pro­ble­me zu ver­mei­den, ist es wich­tig, Ihre Mit­glie­der zu ken­nen (sie­he Punkt eins). Schließ­lich wol­len Sie nicht Kun­den im mitt­le­ren Alter mit zu vie­len Hash­tags und schril­len Gra­fi­ken ver­grau­len. Hier ist etwas Fin­ger­spit­zen­ge­fühl und Ein­füh­lungs­ver­mö­gen gefragt, um die rich­ti­ge Anspra­che für die ent­spre­chen­de Ziel­grup­pe zu wäh­len. Gelingt Ihnen das, wer­den Sie eine per­sön­li­che Bin­dung mit Ihren Mit­glie­dern auf­bau­en, die eine wich­ti­ge Vor­aus­set­zung für eine stär­ke­re Kun­den­bin­dung in Ihrem Fit­ness­stu­dio ist.

Tipp 3: Sozia­le Medi­en nut­zen, um eine Com­mu­ni­ty auf­zu­bau­en

Tipps für eine stärkere Kundenbindung in Ihrem Fitnessstudio - die Communities der sozialen Netzwerke sorgen für treuere Kunden

Sozia­le Medi­en sind nicht nur wich­tig für die Mar­ken­bil­dung eines Clubs oder um das SEO-Ran­king einer Web­site zu ver­bes­sern. Die Nut­zung soll­te über das Pos­ten des eige­nen Logos auf diver­sen Kanä­len hin­aus­ge­hen. Denn mit Face­book, Insta­gram, Twit­ter und Pin­te­rest kön­nen Clubs eine eige­ne Com­mu­ni­ty auf­bau­en, die ein Zuge­hö­rig­keits­ge­fühl in den Mit­glie­dern weckt.

Es gibt ein paar Klei­nig­kei­ten, die es bei der Nut­zung von sozia­len Medi­en zu beach­ten gilt:

Egal wel­che der zahl­rei­chen Netz­wer­ke Sie nut­zen, es geht immer um Kom­mu­ni­ka­ti­on und Kom­mu­ni­ka­ti­on ist kei­ne Ein­bahn­stra­ße.

Das heißt, dass Sie Ihre Mit­glie­der auf den diver­sen Kanä­len nicht mit einem Wer­be­vi­deo nach dem ande­ren bom­bar­die­ren soll­ten. Es geht mehr dar­um, einen Aus­tausch zwi­schen den Mit­glie­dern unter­ein­an­der zu ermög­li­chen.

Des­halb soll­ten Sie qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Inhal­te pro­du­zie­ren, die für Ihre Mit­glie­der von Bedeu­tung sind. Dafür eig­nen sich z.B Pin­te­rest Boards, auf denen Sie neue Übun­gen sam­meln, Rezep­te für eine aus­ge­wo­ge­ne Ernäh­rung pos­ten oder die neus­ten Fit­ness-Gad­gets pin­nen. Oder viel­leicht möch­ten Sie lie­ber einen Insta­gram Account erstel­len der das #fit­ness­li­fe in Ihrem Club doku­men­tiert? Sie könn­ten auch Ihren eige­nen Hash­tag kre­ieren und so Ihre Mit­glie­der dazu moti­vie­ren, ihre Work­outs mit deren Freun­den zu tei­len. Viel­leicht möch­ten Sie auch eine Face­book­grup­pe grün­den, mit deren Hil­fe “Post-Work­out-Tref­fen” für  Mit­glie­der orga­ni­sie­ren, um Ihre Com­mu­ni­ty noch wei­ter aus­zu­bau­en? Die Mög­lich­kei­ten sozia­le Medi­en zu nut­zen, um die Mit­glie­der­bin­dung zu ver­bes­sern, sind unend­lich, erfor­dern aber auch etwas Krea­ti­vi­tät und Arbeit. Die­se Mühe kann sich aber lang­fris­tig aus­zah­len.

Tipps für stär­ke­re Kun­den­bin­dung in Ihrem Fit­ness­stu­dio – Tipp 4: Meilen­stei­ne fei­ern 

Tipps für eine stärkere Kundenbindung - Feste feiern

Wer mag denn kei­ne Geschen­ke? Geburts­ta­ge, Jah­res­ta­ge oder ande­re Mei­len­stei­ne sind der idea­le Grund zu fei­ern und dabei Ihre Mit­glie­der zu moti­vie­ren. Ein Mit­glied trai­niert seit 3 Mona­ten regel­mä­ßig und war jede Woche in Ihrem Club? Viel­leicht ist das der rich­ti­ge Zeit­punkt, um einen Gut­schein für ein gemein­sa­mes Trai­ning mit einem Freund oder einer Freun­din zu spen­die­ren? Alter­na­tiv könn­ten Sie auch ein Hand­tuch oder eine Was­ser­fla­sche schen­ken oder einen Rabatt auf den Mit­glieds­bei­trag in die­sem Monat anbie­ten. Egal, was Sie tun, Ihre Mit­glie­der wer­den sich über Ihre Auf­merk­sam­keit freu­en und sich geschätzt füh­len.

Tipps für eine stär­ke­re Kun­den­bin­dung in Ihrem Fit­ness­stu­dio – Tipp 5: Moti­va­ti­on durch neue Tech­no­lo­gi­en för­dern

Tipps für eine stärkere Kundenbindung in Ihrem Fitnessstudio - Frau trainiert vor Bildschirm

Einer der wich­tigs­ten Tipps für eine stär­ke­re Kun­den­bin­dung in Ihrem Fit­ness­stu­dio ist es, Ihre Mit­glie­der zu moti­vie­ren. Also, war­um nicht von den neu­en Erkennt­nis­sen und Tech­no­lo­gi­en des digi­ta­len Zeit­al­ters pro­fi­tie­ren?

2015 pro­gnos­ti­zier­te eine Stu­die der UC Ber­ke­ley “Gami­fi­zie­rung des Fit­ness”. Die For­scher sag­ten vor­aus, dass Work­outs, die auf Spie­len und Wett­kämp­fen basie­ren, das Poten­zi­al haben, Men­schen nach­hal­tig zu moti­vie­ren und zum Trai­ning zu bewe­gen.

Natür­lich kann nicht jedes Fit­ness­stu­dio sei­ne eige­ne App ent­wi­ckeln, aber die Erkennt­nis­se die­ser Stu­die sind trotz­dem nütz­lich. Sie könn­ten z.B. in moder­ne bewe­gungs­er­fas­sen­de Tech­no­lo­gie und inter­ak­ti­ves Zir­kel­trai­ning inves­tie­ren, mit dem Mit­glie­der ihren eige­nen Erfolg tra­cken und die­sen dann mit ande­ren ver­glei­chen und tei­len kön­nen . So könn­ten Sie z.B. inner­halb Ihres Clubs monat­lich mes­sen, wer am meis­ten trai­niert hat oder wer den größ­ten Fort­schritt erzie­len konn­te. Egal wie, es ist wich­tig, immer auf dem neus­ten Stand zu sein und auch neue Ansät­ze in Betracht zu zie­hen, um Ihre Mit­glie­der lang­fris­tig moti­viert zu hal­ten, denn so ent­steht die bes­te Mit­glie­der­bin­dung.

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.